Univ.-Prof. Dr. Thomas Stulnig




Metabolisches Syndrom

Das "Metabolische Syndrom" bezeichnet verschiedene Risikofaktoren, die in Kombination ein deutlich erhöhtes Risiko für Herz-Kreislauferkrankungen und Diabetes bewirken.

Bestimmen Sie hier, ob bei Ihnen ein Metabolisches Syndrom vorliegt.

Ein metabolisches Syndrom besteht, wenn mindestens 3 der folgenden 5 Komponenten bei Ihnen vorhanden sind:

1. Bauchumfang: größer als 102 cm (Männer)
größer als 88 cm (Frauen)
 
 
 
2. Blutdruck: höher als 135/85 mmHg?
oder: Medikamente gegen Bluthochdruck
 
 
 
3. Triglyzeride: mehr als 150 mg/dl?
 
 
 
4. HDL-Cholesterin: weniger als 40 mg/dl (Männer)
weniger als 50 mg/dl (Frauen)
 
 
 
5. Blutzucker (nüchtern): größer 100 mg/dl