Blutfette

Cholesterin (und seine Fraktionen wie LDL und HDL), Triglyzeride und Lipoprotein(a) sind wesentlich für die Entstehung der Atherosklerose („Gefäßverkalkung“) und damit für die Entwicklung von Herzinfarkten, Schlaganfällen und anderen Durchblutungsstörungen verantwortlich. Bei sehr hohen Triglyzeriden können zudem gefährliche Bauchspeicheldrüsenentzündungen auftreten. Dazu kommen erbliche (genetisch bedingte) Erkrankungen der Fettstoffwechsels, wie die „familiäre Hypercholesterinämie“, die erkannt und gesondert behandelt werden müssen.

Ob und wie Fettstoffwechselstörungen behandelt werden, hängt wesentlich mit anderen Risikofaktoren zusammen. Weiters spielt das Vorhandensein früher atherosklerotischer Veränderungen (zB. Plaques an der Carotis) eine wesentliche Rolle. Daher werden zu Beginn Ihr individuelles Risiko eingeschätzt und entsprechende Zielwerte abgeleitet, damit Sie von einer Behandlung optimal profitieren. Eine grobe eigene Einschätzung für Ihr Risiko können Sie HIER vornehmen.

Eine Reihe von Medikamenten steht mittlerweile für die Behandlung von erhöhten Blutfettwerten zur Verfügung und weitere stehen in Entwicklung. Gerne berate ich Sie auf dem aktuellen Stand der modernen Medizin, um Herzinfarkt und Schlaganfall wirksam zu verhindern.

Weitere Leistungen